Camping Apalkalns in Lettland – Erfahrungsbericht

Camping Apalkalns in Lettland – Erfahrungsbericht

Während unserem Roadtrip durch das Baltikum im Mai und Juni 2019 verbrachten wir 2 Nächte auf dem Zeltplatz Camping Apalkalns in Lettland. Direkt im Gauja Nationalpark gelegen hat man es nicht weit bis zu den verschiedensten Aktivitäten in der Natur. Ob die vielen guten Bewertungen dem Platz gerecht werden, haben wir selbst getestet und stellen euch unsere persönliche Meinung zu Camping Apalkalns gerne vor.

Camping Apalkalns – Lage und Erreichbarkeit

Der Platz Camping Apalkalns liegt relativ zentral in Lettland. Direkt im Gauja Nationalpark nahe der größeren Stadt Cesis schmiegt er sich an die sanften Hügel am Ufer des Sees Raiskuma ezers. Er bietet sich daher ideal als Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge in den Nationalpark entlang des Fluss Gauja an und mit Cesis im Osten hat man dennoch alles an Infrastruktur in der Nähe, was man so benötigt auf einer Reise.

Die Zufahrt zu den großen Wiese mit Kinderspielplatz sowie die Rezeption und Sanitäranlagen im Hintergrund bei Camping Apalkalns
Die Zufahrt zu den großen Wiese mit Kinderspielplatz sowie die Rezeption und Sanitäranlagen im Hintergrund

Auch wir haben den Zeltplatz als Basis genutzt um zwei Tage im Nationalpark zu verbringen und neben der näheren Umgebung von Camping Apalkalns, haben wir auch einen Tag im Süden bei Sigulda verbracht. Dort wanderten wir durch den dichten Wald zur bekannten Burg Turaida. Entfernungstechnisch ist das mit dem Auto alles leicht zu bewältigen.

Der Nationalpark wird eingerahmt durch die Straßen E264 im Westen und der A2 oder E77 im Osten. Von dort gelangt man auf kleineren Landstraßen auch recht zügig zum Campingplatz. Die Zufahrt ist eine befestigte Piste und auch mit unserem Skoda Octavia locker zu bewältigen gewesen. Zu vielen Stellplätzen muss man ein Stück auf der Wiese fahren.

Camping Apalkalns – Stellplatz

Der Zeltplatz Camping Apalkalns erstreckt sich entlang eines Baches und des Sees Raiskuma ezers. Vom Ufer an beginnend erhebt sich ein sanfter Hügel, welcher auch grob für die Einteilung der unterschiedlichen Arten von Stellplätzen genutzt wurde.

Die verschiedenen Stellplätze von Camping Apalkalns den sanften Hügel hinauf
Die verschiedenen Stellplätze den sanften Hügel hinauf

Direkt am Bach und am Ufer des Sees, dort gibt es viele Bäume, befindet man sich auf der großen Wiese für Zelte und Wohnmobile oder Caravans. Die einzelnen Stellplätze sind dort nicht abgesteckt sondern man orientiert sich grob an den Picknickbänken um sich nicht zu weit auszubreiten.

Unser Stellplatz am Bach bei Camping Apalkalkns mit etwas Schatten und großem Picknicktisch
Unser Stellplatz am Bach mit etwas Schatten und großem Picknicktisch

Weiter den Hügel hinauf folgen dann befestigte Stellplätze zwischen den ebenfalls angebotenen Hütten. Dort kann man mit dem Zelt dann nicht mehr hin, sondern muss schon mit einem Camper vor Ort sein. Das macht aber auch nichts, denn das Zelt lässt sich auf der schönen grünen Wiese super leicht aufstellen. Man liegt eben und hat es nicht weit bis zum Wasser.

Camping Apalkalns – Ausstattung und Komfort

Wie schon erwähnt, kann man bei Camping Apalkalns nicht einfach nur im Zelt auf der großen Wiese übernachten oder sein Wohnmobil am Seeufer parken. Als Ergänzung sind entlang des Hügels Terrassen eingearbeitet wo man ebenfalls mit dem Wohnmobil parken kann oder Holzhütten stehen. Diese werden für die Gäste vermietet und bieten damit eine Alternative für alle, die mit dem PKW und ohne Zelt unterwegs sind, aber nicht im Hotel schlafen wollen.

Blick von der Terrasse der Campingküche von Camping Apalkalns auf die verschiedenen Möglichkeiten zu übernachten
Blick von der Terrasse der Campingküche auf die verschiedenen Möglichkeiten zu übernachten

Doch neben den reinen Unterkünften bietet Camping Apalkalns noch einiges mehr. Da ist zum einen der See mit den Anlegestellen für Boote, an dem man auch prima die Füße ins Wasser hängen lassen kann. Entlang des Ufers und auf der kleinen Insel sind Bänke mit Mülleimern aufgestellt, sodass man sich dort in den Schatten zurückziehen kann, wenn es auf der Wiese zu heiß werden sollte.

Großer Badesteg am See unweit der großen Wiese von Camping Apalkalns
Großer Badesteg am See unweit der großen Wiese

Recht nah am Eingang des Platzes und bei der Zufahrt zur Zeltwiese ist ein Spielplatz für Kinder aufgebaut. Eine Campingküche gibt es ebenfalls und diese ist im Vergleich zu anderen Plätzen sehr großzügig gestaltet und mit Sitzgelegenheiten im Freien versehen. Dort hat man auch den besten WLAN-Empfang am Platz. Auch die Möglichkeit, seine Wäsche direkt vor Ort zu waschen ist in einem der beiden Gebäude der Sanitäranlagen gegeben.

Außerdem kann man Feuerholz für ein Lagerfeuer erstehen, sich Fahrräder an der Rezeption ausleihen oder Minigolf beziehungsweise Volleyball spielen. Die Mitarbeiter an der Rezeption helfen auch gerne weiter bei der Planung von Ausflügen in die Umgebung. Alle möglichen Flyer findet man natürlich auch dort.

Wichtig für uns Zelter ist natürlich auch die Ausstattung des Stellplatzes und hier kann Camping Apalkalns gut punkten. Neben einem Mülleimer gibt es auch Tische und Bänke aus Holz sodass man hier auch prima zelten kann ohne eigene Campingmöbel mitbringen zu müssen.

Camping Apalkalns – Sanitäranlagen

Wie ihr aus den anderen Erfahrungsberichten, aber auch unseren Reiseberichten, schon erkennen konntet, ist uns die Sauberkeit und Hygiene der Sanitäranlagen relativ wichtig. Wenn diese schon vorhanden sind, dann bitte auch sauber. Hightech und Luxus erwarten wir dagegen nicht.

In diesem großen Gebäude sind die Sanitäranlagen untergebracht und außerdem rechts dir Campingküche
In diesem großen Gebäude sind die Sanitäranlagen untergebracht und außerdem rechts dir Campingküche

Camping Apalkalns hat hier unsere Erwartungen erfüllt. Die Sanitäranlagen waren jetzt nicht so luxuriös wie die von Camping Mereoja, aber sie waren sauber und erfüllten ihren Zweck.

Insgesamt gibt es zwei Gebäude mit Toiletten und Duschen. Das erste in recht nah an der Rezeption und beinhaltet auch die Campingküche. Das zweite befindet sich am anderen Ende des Platzes und dort ist auch die Möglichkeit gegeben Wäsche zu waschen.

Wenn ihr nachts nicht allzu weit laufen wollt um auf Toilette zu gehen, solltet ihr in der Nähe des Spielplatzes zelten. Von dort ist es nicht sehr weit. Vom Seeufer aus hat man dann schon ein paar Meter mehr zu gehen, sodass dort vor allem Wohnmobile standen die ihr eigenes Klo mitbringen.

Camping Apalkalns – Unser Fazit

Um unseren Erfahrungsbericht zu Camping Apalkalns abzuschließen, können wir sagen, dass uns dieser Platz im Gauja Nationalpark gut gefallen hat. Die Stellplätze sind hübsch angebracht, nicht zu dicht aneinander und die direkte Nähe zum See mit den Bäumen sorgt für eine tolle Erholungsmöglichkeit direkt am Platz.

Der See bietet eine tolle Möglichkeit zur Erholung direkt am Zeltplatz Camping Apalkalns
Der See bietet eine tolle Möglichkeit zur Erholung direkt am Zeltplatz

Wir können daher Camping Apalkalns weiterempfehlen und würden bei einem erneuten Besuch in dieser Region Lettlands durchaus wieder hier unser Zelt aufschlagen. Sehr praktisch war im Sommer die Terrasse vor der Küche und die Picknickbänke mit Tisch direkt am Stellplatz. Und zur Abkühlung der Badesteg im See, von dem man super ins Wasser gelangen kann oder einfach nur die Beine hineinhängen lassen kann. Und mit 16 Euro pro Nacht kann man auch nichts gegen den Preis sagen. Vor allem in Anbetracht dessen, was man geboten bekommt.

Schreibe einen Kommentar