Camping Erlebnis Zugspitze – Erfahrungsbericht

Camping Erlebnis Zugspitze – Erfahrungsbericht

Im Jahr 2020 ging es für uns nicht ins Ausland, sondern wir nutzten die Gegebenheiten für einen Roadtrip mit Zelt durch Deutschland. Dabei haben wir den ein oder anderen Campingplatz näher kennenlernen können und möchten darüber gerne berichten und unsere Erfahrungen teilen. Camping in Deutschland ist für uns nicht völlig neu, denn bereits 2017 waren wir mit unserem großen Zelt auf der Ostseeinsel Rügen. Dort zelteten wir im Freizeitcamp am Wasser.

Ein Erfahrungsbericht zum Freizeitcamp am Wasser auf der Insel Rügen findet sich ebenfalls auf unserem Blog.

Doch den Auftakt machen wir nun mit einem Erfahrungsbericht zum Platz Camping Erlebnis Zugspitze in Grainau, welcher unweit von Garmisch-Partenkirchen sowie dem höchsten Berg Deutschlands und Bayerns liegt.

Die Zugspitze ist damit natürlich auch Teil unseres Projekts der 16 Summits der deutschen Bundesländer. Der Platz schmückt sich selbst mit der Auszeichnung von drei Sternen, ob er diesem hohen Anspruch gerecht werden kann, wird sich nun zeigen.

Camping Erlebnis Zugspitze im Überblick

Positiv

  • Verkehrstechnisch günstige Lage (Nähe zu Zugspitze, Garmisch, Eibsee, etc.)
  • Einkaufsmöglichkeiten im direkten Umfeld (Edeka, Aldi)
  • Parkplatz außerhalb des Platzes
  • Blick auf die Berge

Negativ

  • Harter Boden der Zeltwiese
  • Verkehr der B23 stets hörbar
  • Sanitäranlagen teilweise veraltet und noch nicht renoviert mit zu langen Schließzeiten je Tag
  • Auf Einhaltung der Ruhezeiten wird keinen Wert gelegt
  • Hoher Preis

Camping Erlebnis Zugspitze – Lage und Erreichbarkeit

Der relativ kompakte Campingplatz liegt eingerahmt von dem Fluss Loisach direkt an der Bundesstraße B23 im Südwesten von Garmisch-Partenkirchen im kleinen Ort Grainau und damit beinahe direkt am Fuße der Zugspitze. Vom Platz aus ist es somit nicht weit bis zu den Bergen, aber auch dem Eibsee und der Talstation der deutschen Zugspitzbahn.

Hinter diesem Zaun befindet sich der Campingplatz. Direkt an der B23 gelegen.
Hinter diesem Zaun befindet sich der Campingplatz. Direkt an der B23 gelegen.

Folgt man der B23 weiter wird man sich bald in Österreich wiederfinden und nach Ehrwald gelangen. Von dort ist es dann nicht mehr weit bis zur Talstation der Tiroler Zugspitzbahnen.

Verkehrstechnisch ist das Camping Erlebnis Zugspitze also sehr günstig gelegen, erreicht man doch die meisten touristischen Ziele mit dem Auto oder auch ÖPNV binnen weniger Minuten Fahrtzeit.

Die Anfahrt zum Platz ist ebenfalls nicht weiter kompliziert. Man folgt ab Garmisch-Partenkirchen einfach der B23 bis Grainau. Sieht man dann am linken Straßenrand ein Fachmarktzentrum mit Edeka, ATU und Aldi, so hat man auf der rechten Seite nun die Einfahrt zum Camping im Blick.

Einkaufsmöglichkeiten wie Aldi sind direkt gegenüber des Platzes Camping Erlebnis Zugspitze
Einkaufsmöglichkeiten wie Aldi sind direkt gegenüber des Platzes

Je nach Saison muss man jedoch mit Stau und zähfließendem Verkehr ab Garmisch rechnen und das auch bei der Abreise mit einkalkulieren, sofern man nicht über Österreich weiterreist.

Camping Erlebnis Zugspitze – Stellplatz

Auf dem relativ kompakten Gelände ist es den Betreibern dennoch gelungen relativ viele Stellplätze zu realisieren. Diese sind jedoch zum Großteil für Wohnmobile und Wohnwägen vorgesehen. Vor allem im sogenannten Wohnmobilhafen befinden sich die Stellplätze jedoch dicht an dicht gruppiert. Die sogenannten Komfortstellplätze bieten hier mehr Abstand zueinander.

Für Zelter, was wir hier überwiegend beurteilen wollen, gibt es drei Areale auf dem Campingplatz, auf welchen die Zelte ohne Abgrenzung auf Rasenflächen aufgestellt werden dürfen. Parzellen oder Stellplatzeinteilungen finden sich hier nicht.

Camping Erlebnis Zugspitze in der Übersicht
Camping Erlebnis Zugspitze in der Übersicht

Die erste Zeltwiese liegt direkt am Spielplatz des Camping Erlebnis Zugspitze gegenüber der Rezeption und Anmeldung. Die zweite Zeltwiese befindet sich nahe der Loisach unweit der Komforstellplätze.

Die etwas größeren Komfortstellplätze für Wohnmobile und Caravans
Die etwas größeren Komfortstellplätze für Wohnmobile und Caravans

Und dann gibt es noch die Zeltwiese am Wohnmobilhafen. Diese grenzt direkt an die Bundesstraße und war die Wiese, welche uns zugewiesen wurde.

Vorteil hier ist, dass man das Auto auf dem Parkplatz des Schmölzer Wirt parken kann. Von dort gibt es einen Zugang für Fußgänger zum Zeltplatz und man hat sein Auto in relativer Nähe.

Parkplatz des Schmölzer Wirt außerhalb des Platzes
Parkplatz des Schmölzer Wirt außerhalb des Platzes

Direkt an der Wiese ist nämlich nur begrenzter Parkraum verfügbar. Außerdem muss man nicht an die Ruhezeiten des Platzes denken, wenn man beispielsweise zeitig zu Wanderungen aufbrechen möchte. Auch das Sanitärgebäude ist nicht weit von der Wiese entfernt.

Die Zelte stehen auf diesen Wiesen, je nach Andrang, dicht an dicht. Der Boden ist sehr hart und Heringe bekommt man zum Teil nur zur Hälfte verankert. Auch ist die viel befahrene B23 stets zu hören. Ruhiger dürfte es nahe der Loisach sein.

Blick auf die Zeltwiese am Wohnmobilhafen des Camping Erlebnis Zugspitze
Blick auf die Zeltwiese am Wohnmobilhafen

Für viel Lärm sorgt jedoch die dichte Belegung der Wiesen. Man hört die Zeltnachbarn laut und deutlich reden oder schnarchen. Da seitens der Betreiber außerdem nicht sonderlich auf die Einhaltung der Ruhezeiten geachtet wird, läuft bis weit nach Mitternacht laute Musik der vielen zeltenden Jugendgruppen. Nicht gerade ideal, wenn man zeitig am nächsten Morgen loswandern möchte und etwas Schlaf benötigt.

Camping Erlebnis Zugspitze – Ausstattung und Komfort

Für drei Sterne muss natürlich auch einiges an Ausstattung und Komfort geboten werden. Komfort als Zelter ist natürlich immer so eine Sache, hier hat jeder andere Ansprüche. Die Zeltwiese hatte in der Mitte einen Sitzgruppe mit einem Tisch und vier Bänken, sodass nicht unbedingt eigene Campingmöbel mitgebracht werden müssen. Jedoch im Grunde zu wenig für viele Zelter.

Holztisch mit Bänken am Camping Erlebnis Zugspitze
Über solche Sitz- und Kochmöglichkeiten freuen wir uns immer ganz besonders

Auch Stromanschlüsse gibt es für Urlauber mit Zelt. Diese sind in Säulen auf der Wiese angeordnet und gegen eine Gebühr (0,8 Euro je Kilowattstunde) kann man dort Strom abzapfen, sofern man den passenden Adapter dabei hat. Seit 2019 gibt es im Sanitärgebäude eine Zeltküche mit Herdplatten, Spülbecken sowie Mikrowelle. Sogar Geschirr und Töpfe kann man sich an der Rezeption ausleihen.

Im Hintergrund unseres Zeltes kann man die Stromsäule erkennen
Im Hintergrund unseres Zeltes kann man die Stromsäule erkennen

Möchte man einmal nicht im Zelt übernachten, so kann man auch eine Nacht im Holzschlaffass buchen und dort schlafen. Die Rezeption vermittelt gerne verschiedene Freizeitangebote der Region und beispielsweise können dort auch E-Bikes ausgeliehen werden.

Camping Erlebnis Zugspitze – Sanitäranlagen

Die sanitären Anlagen verteilen sich am Camping Erlebnis Zugspitze leider nur auf ein Gebäude, sodass während der Reinigungszeiten nicht auf andere Toiletten ausgewichen werden kann. Wäre nicht weiter dramatisch, jedoch sind die Sperrzeiten sehr lang. Zwei Stunden am Nachmittag und 3 Stunden in der Nacht sind einfach zu viel und gerade am Nachmittag ist es als Zelter doch sehr nervig, wenn man beispielsweise gerade von einer Wanderung zurück kommt.

Frontansicht des Sanitärgebäudes, unter anderem mit Zelterküche im Camping Erlebnis Zugspitze.
Frontansicht des Sanitärgebäudes, unter anderem mit Zelterküche

Ansonsten sind die Sanitäranlagen Licht und Schatten zugleich. Der Bereich der Damen mit Duschen und Toiletten ist frisch saniert und renoviert und bietet einen guten und modernen Camperstandard. Der Herrenbereich war ganz offensichtlich noch nicht an der Reihe und das sieht man auch sofort. Atmosphäre Jugendherberge 60er Jahre und leider auch nicht unbedingt sonderlich sauber. Zumindest Sauberkeit könnte man bei langen Reinigungszeiten schon erwarten.

Immerhin ist Duschen inklusive Warmwasser bereits im Preis inbegriffen, sodass man nicht erst noch Duschmünzen kaufen muss. Dies sollte mittlerweile eigentlich auch überall Standard sein. Duschen und Toiletten waren reichlich vorhanden, nur die Sauberkeit müssen wir ganz klar bemängeln.

Camping Erlebnis Zugspitze – Unser persönliches Fazit

Um unseren Erfahrungsbericht zu Camping Erlebnis Zugspitze abzuschließen, wollen wir noch einmal auf die Punkte eingehen, die uns besonders gut und weniger gut gefallen haben.

Ausschlaggebend für unsere Übernachtungen dort war vor allem die günstige Lage unweit des Ausgangspunktes unserer Wanderung auf die Zugspitze. So mussten wir vor dem Start der Tour nicht erst noch lange fahren sondern konnten zeitnah starten. Gut dazu passt auch der Parkplatz außerhalb und auch die Einkaufsmöglichkeiten können bequem zu Fuß erreicht werden.

Die Lage ist jedoch auch zugleich ein großer Nachteil des Platzes, da es doch sehr laut ist und man die viel befahrene Straße stets hören kann. Lautstärke ist generell ein Thema. Nachts hörte man lange nach Mitternacht noch die Musik anderer Zelter und findet somit nur wenig Schlaf. Auch die Sanitäranlagen sind, zumindest im Herrenbereich, nicht auf dem aktuellen Stand und werden im Herbst 2020 saniert. Leider war es für unseren Geschmack auch nicht sonderlich sauber dort, allerdings auch nicht so dramatisch, dass man von einer Benutzung absah.

Alles in allem ist das Camping Erlebnis Zugspitze ein guter Ausgangspunkt für Touren in die nähere Umgebung, sofern man mit den genannten Nachteilen leben kann. Der Preis ist mit über 30 Euro pro Nacht für zwei Personen mit Zelt auch durchaus hoch. Zu hoch für des Gebotene meinen zumindest wir. Den traumhaften Blick auf die Berge hat man natürlich stets mit dabei.

Schreibe einen Kommentar