Unsere Top 3 Liste der Sehenswürdigkeiten in Lettland

Unsere Top 3 Liste der Sehenswürdigkeiten in Lettland

Auf unserem Roadtrip durch die drei baltischen Länder Lettland, Litauen und Estland verbrachten wir natürlich auch einige Zeit im Erstgenannten. Da Riga die Stadt unserer Ankunft und zugleich unseres Abfluges war, teilte sich der Besuch Lettlands in zwei Teile auf. So kommt es, dass wir zwei unserer liebsten Sehenswürdigkeiten in Lettland zu Beginn unseres Urlaubes und eines gegen Ende der Reise besucht haben.

Wie auch in den beiden anderen Ländern, lassen wir die Hauptstadt Riga bewusst außen vor, da wir sie lediglich kurz besucht haben und keinen umfassenden Eindruck gewinnen konnten. Unsere Highlights Litauens und Estlands haben wir bereits in separaten Beiträgen beschrieben. Aber lest nun selbst mehr zu unseren Top 3 der Sehenswürdigkeiten in Lettland.

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Lettland – Kap Kolka

Kap Kolka oder auch Kolkasrags auf lettisch durften wir als eines unserer Highlights bereits am ersten Tag unserer Reise kennenlernen. Der nördlichste Punkt der Halbinsel Kurland im Nordwesten Rigas bildet einen Grenzpunkt zwischen Ostsee und der Bucht von Riga.

Wegweiser am Strand von Kap Kolka, eines unserer liebsten Sehenswürdigkeiten in Lettland
Am Strand von Kap Kolka

Das berühmte Kap wurde bereits vor über 1000 Jahren schriftlich auf einem Runenstein erwähnt, welcher von der Reise der Wikinger in dieser Gegend berichtet. Heutzutage ist das Kap Standort eines Leuchtturms und natürlich das Ziel vieler Touristen, welche es in diesen abgelegenen Teil Lettlands verschlägt.

Herz aus Stein und Sonnenuntergang an Kap Kolka
Romantischer Sonnenuntergang am Kap Kolka

Gerade in den Morgen- und Abendstunden macht sich eine besondere Romantik am Kap breit. Hierzu trägt auch die exponierte Lage bei. Es ist der einzige Platz Lettlands, an dem man sowohl Sonnen- als auch Sonnenuntergang im Meer beobachten kann.

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Lettland – Salaspils memorials

Ein Denkmal, besser gesagt ein Mahnmal, der etwas anderen Art hat es ebenfalls in unsere Top 3 der Sehenswürdigkeiten in Lettland geschafft. Nachdem wir am Vormittag Riga erkundet hatten, besuchten wir am frühen Abend noch das Kriegsdenkmal Salaspils memorials im Südosten Rigas.

Kriegsdenkmal Salaspils memorials als eines der Sehenswürdigkeiten in Lettland
Das Mahnmal des Krieges

Vom großen Parkplatz läuft man einige hundert Meter durch den Wald ehe man das offene und gut gepflegte Gelände der Gedenkstätte erreicht. Das Gelände und auch die Ausstellung sind kostenfrei zugänglich.

An diesem Ort existierte einmal ein Konzentrationslager der Nazis, von welchem aus die Gefangenen in andere Lager weitertransportiert wurden. Von diesem Lager ist jedoch nichts mehr übrig geblieben. Auf der großen Wiese stehen gigantische Steinfiguren, welche einen unbeugsamen Mann, eine Mutter mit Kindern sowie einen Erniedrigten symbolisieren. Das Hauptobjekt ist jedoch ein schräges Bauwerk aus Beton, welches die Ausstellung beherbergt. Im Inneren durchschreitet man einen langen und dunklen Tunnel während ein relativ lautes Metronom im ständig gleichen Tank klopft.

Blick vom Monument auf die steinernen Figuren
Blick auf die steinernen Figuren

Diesen Ort sollte man unserer Meinung nach besuchen, wenn man vor Ort ist und sich die Zeit dafür gerne nehmen. Viel erklärt werden muss dazu auch nicht, die Ausstellung ist schnell durchlaufen. Man lässt die Atmosphäre auf sich wirken, welche beispielsweise durch die Strichliste vor dem Monument symbolisiert wird. Jeder Strich steht dabei für 1000 Tote.

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Lettland – Kuldiga und der breiteste Wasserfall Europas Ventas Rumba

Ebenfalls zu Beginn unserer Reise durch Lettland, genauer gesagt am zweiten Tag, besuchten wir das beschauliche Städtchen Kuldiga. Ebenfalls wie Kap Kolka liegt es auf der Halbinsel Kurland, jedoch im Landesinneren und etwas südlicher. Kuldiga hat uns vor allem aufgrund der schönen Altstadt gut gefallen, welche sich bequem zu Fuß erkunden lässt. Gerade das Zusammenspiel aus bereits sanierten historischen Gebäuden und denen, welchen die Renovierung noch bevorsteht, machte einen stimmigen Eindruck.

Marktplatz von Kuldiga
Unterwegs in der Altstadt von Kuldiga

Doch die eigentliche Attraktion und unser persönliches Highlight in der Top 3 der Sehenswürdigkeiten in Lettland ist der Wasserfall Ventas Rumba. Er liegt unterhalb der Stadt, sodass man von der Altstadt aus einen tollen Blick auf den breitesten Wasserfall Europas werfen kann. Aber auch die alte, 1874 erbaute, rote Backsteinbrücke über den Fluss Venta ist einen Blick wert.  

Blick auf den Wasserfall Ventas Rumba
Blick auf den breitesten Wasserfall Europas

Mit circa 100 bis 110 Metern breite ist Ventas Rumba der breiteste Wasserfall in Europa, was ihn schon zu etwas Besonderem macht. Aber aufgrund der niedrigen Höhe von etwa 2 Metern, kann man ihn zu Fuß durchwaten. Je nach Jahreszeit sollte man auf die mehr oder weniger starke Strömung achten, wir hatten im Mai damit keine Schwierigkeiten. 

Christian im Ventas Rumba
Mit hochgekrempelten Hosen durchquerten wir den Ventas Rumba in Kuldiga

Ein zusätzlicher Tipp ist es, auf die „fliegenden“ Fische von Kuldiga zu achten. Wenn man zur richtigen Zeit im Frühling oder Herbst vor Ort ist, kann man beobachten wie die stromaufwärts schwimmenden Fische versuchen den Wasserfall flussaufwärts zu überwinden. Einer Geschichte nach, sollen hier früher die Lachse einfach aus der Luft gefangen worden sein. Wie auch immer, wir haben keine fliegenden Fische gesehen, aber die Durchquerung des Wasserfalls hat uns viel Spaß gemacht. Eben unser persönliches Highlight in den Top 3 der Sehenswürdigkeiten in Lettland.

Schreibe einen Kommentar