All Inclusive Bulgarien Tag 6: Entspannen am Hotel und Spaziergang durch Obsor

All Inclusive Bulgarien Tag 6: Entspannen am Hotel und Spaziergang durch Obsor

Gemütlicher Start in den Tag

Für heute standen ausnahmsweise mal keine Ausflüge an, lediglich einen Spaziergang durch Obsor wollten wir eventuell am Nachmittag unternehmen. Obsor ist die kleine Stadt direkt südlich unseres Hotels Sol Luna Bay an der bulgarischen Schwarzmeerküste.

Pünktlich zum Sonnenaufgang sind wir aufgewacht und dann aber gleich wieder eingeschlafen, sodass wir heute mal nicht die ersten Gäste am Frühstücksbuffet waren. Der Blick vom Balkon und aus dem Fenster des Speisesaals versprach einen sonnigen Tag. Ideal also um sich rund um die große Hotelanlage ordentlich entspannen zu können.

Blick auf das Hotel Sol Luna Bay.
Blick auf das Hotel Sol Luna Bay. Ganz rechts oben war unser Hotelzimmer.

Wir erkunden die Umgebung des Sol Luna Bay

Nach unserem Frühstück machten wir uns auf den Weg nach draußen und begaben uns auf die Suche nach dem nahegelegenen Geocache. Dieser versteckte sich im Wald unweit des Hotels und nach kurzer Suche wurden wir auch schon fündig. Da wir noch etwas weiter laufen wollten, gingen wir die Klippen am Meer entlang in Richtung Norden.

Viele Steine direkt am Meer bilden ein tolles Fotomotiv unweit des Hotels.
Viele Steine direkt am Meer bilden ein tolles Fotomotiv unweit des Hotels.

Den im Hotel angepriesenen Bunker haben wir nicht gesehen, dafür aber den, leider schon geschlossenen, Aquapark und ein großes Baumhaus. Der Bunker hätte uns sicher an unseren Roadtrip durch Albanien erinnert, denn in diesem Land am Balkan waren die kleinen Betonanlagen beinahe überall zu sehen.

Baumhaus oder Strandbar? Sicher sagen konnten wir es nicht. Gesehen nahe des Hotels Sol Luna Bay.
Baumhaus oder Strandbar? Sicher sagen konnten wir es nicht.

Als wir zurück waren, nutzte ich die schattige Terrasse um zu lesen und Tagebuch zu schreiben. Am späten Vormittag waren hier erstaunlich wenig Gäste, sodass ich meine Ruhe hatte. Allgemein war das Hotel nicht mehr allzu voll, was sich vor allem am Strand bei den Liegen und an den Pools bemerkbar machte.

Buch und Becher auf der Terrasse des Hotels Sol Luna Bay in Bulgarien
Die ganze Terrasse für mich alleine

Spaziergang durch Obsor

Den Rest unserer Gruppe fand ich dann am Strand wieder und wir beschlossen mit dem Shuttlebus ins nahegelegene Städtchen zu fahren und einen Spaziergang durch Obsor zu unternehmen. Darüber hatten wir ja schon länger nachgedacht und der heutige Tag schien ideal dafür zu sein.

Der alte Shuttlebus des Hotels brachte uns sicher nach Obsor
Der alte Shuttlebus des Hotels brachte uns sicher nach Obsor

Mit dem alten Bus ging es die 5 Minuten vom Hotel in die Stadt und an einem relativ zentralen Punkt ließ uns der Fahrer aussteigen. Wir bummelten durch die Straßen die, aufgrund der Nebensaison, nur noch wenig bevölkert waren. Die meisten Läden und Bars waren schon geschlossen. Aber einige der typischen Touriläden waren dennoch geöffnet. Gekauft haben wir dort jedoch nichts.

Unseren Spaziergang durch Obsor begannen wir zentral am großen Platz in der Mitte der Stadt
Unseren Spaziergang durch Obsor begannen wir zentral am großen Platz

Auch der entdeckte, recht groß wirkende, Supermarkt Aldo hatte nicht mehr geöffnet. Sollte wohl speziell für die Touristen da sein und das große Geschäft lohnt sich offensichtlich nicht mehr, wenn man zur Nebensaison hier Urlaub macht. Schade eigentlich, denn wir stöbern im Ausland gerne auch mal durch die Supermärkte und vergleichen das Angebot zu dem in Deutschland.

Auf unserem Spaziergang durch Obsor haben wir diesen ALDO Supermarkt gesehen.
ALDO Supermarkt in Obsor, leider schon geschlossen

Ehrlich gesagt ist man mit einem Spaziergang durch Obsor nicht allzu lange beschäftigt, es sei denn man hangelt sich wirklich von Geschäft zu Geschäft. Wir wollten nicht wieder mit dem Bus fahren und schlenderten also den Strand entlang zurück zu unserem Hotel, dem Sol Luna Bay. Die kurze Strecke sind wir ja zu Beginn unseres Urlaubs schon hin und zurück gelaufen.

Schick Abendessen im italienischen Restaurant des Hotels

Nachdem wir das bulgarische Restaurant bereits ausprobiert hatten, stand heute die italienische Variante auf dem Programm. Alle Gäste waren dort deutlich schicker gekleidet als im normalen Speisesaal, das Essen war jedoch auch dort wieder sehr ähnlich zum normalen Angebot. Dafür ist das Ambiente, mit dem kleinen Fiat, jedoch schöner und sogar Live Musik wurde geboten.

Der kleine Fiat im italienischen Restaurant
Der kleine Fiat im italienischen Restaurant

Den Abend ausklingen ließen wir an der kubanischen Bar bei dem ein oder anderen Cocktail ehe wir uns noch die Comedy-Show der Animateure ansahen. Die war wider Erwarten sogar recht witzig und wir hatten durchaus Spaß beim Zusehen.

Oranger Cocktail in der kubanischen Bar des Hotels Sol Luna Bay
Bei leckeren Cocktails ließen wir den Abend ausklingen

Für den morgigen Tag wurde noch eine Partynacht in der Jazzbar angekündigt, die wir besuchen wollten. Das wäre es dann aber auch schon gewesen mit Veranstaltungen im Hotel. Gut, wir haben mittlerweile erfahren, dass in nicht mal mehr zwei Wochen die Saison endgültig vorüber sei.

Schreibe einen Kommentar