Carpinteria State Beach Campground – Erfahrungsbericht

Carpinteria State Beach Campground – Erfahrungsbericht

Als wir mit dem Auto den legendären Highway One an Kaliforniens Pazifikküste in Richtung Süden fuhren, wurden vor allem die Möglichkeiten zu zelten immer teurer. Nachdem wir eigentlich im Gaviota State Park übernachten wollten, dort aber der Campground geschlossen war, mussten wir noch bis hinter Santa Barbara fahren. Letztendlich kamen wir dann am Carpinteria State Beach Campground unter.

Auch, wenn wir nur eine Nacht vor Ort waren, so haben wir uns doch ein gutes Bild des Platzes machen können und geben euch unsere Erfahrungen gerne in diesem Erfahrungsbericht weiter.

Carpinteria State Beach Campground – Lage und Erreichbarkeit

Der Carpinteria State Beach Campground liegt im gleichnamigen Ort und damit direkt an der Pazifikküste Kaliforniens. Carpinteria liegt südlich ziemlich genau mittig zwischen der schönen Stadt Santa Barbara (nur zwölf Meilen entfernt) und Ventura. Von hier aus ist es dann auch nicht mehr allzu weit bis zur Megacity Los Angeles.

Der Highway 101 oder auch nur Highway One genannt, verläuft beinahe in direkter Nähe zum Campground. Es ist wirklich nicht weit. Einfach die Abfahrt zur Linden Avenue, in die Carpenteria Avenue abbiegen und dann der Palm Avenue bis zum Meer folgen.

Die Zufahrt zum Campground ist komplett asphaltiert und selbst die Parkplätze an den Stellplätzen sind teilweise geteert. Wir hatten nicht reserviert, aber aufgrund der direkten Nähe zum Strand sind wir der Meinung, dass es gerade in der Hochsaison durchaus schnell voll werden könnte.

Carpinteria State Beach Campground – Stellplatz

Die Stellplätze sind auf vier Areale des Platzes verteilt, welche sich jeweils links und rechts der Zufahrtstraße befinden. Der nördlichere Teil schließt nicht bündig ans Meer an, sondern grenzt an den großen Parkplatz für die Tagesgäste. Der südlichere Teil, mit drei der vier Areale, hingegen hat einen direkten Zugang zum Pazifikstrand. Für Reisende mit Zelt bieten sich die beiden Loops nördlich des Carpinteria Creek an, südlich davon dann nur noch für Reisende mit Wohnmobil.

Tentsite unter einem Baum am Carpinteria State Beach Campground
Unsere Tentsite unter einem kleinen Baum. Sogar mit einem Hauch von Meerblick.

Vereinzelt sind die Stellplätze mit Bäumen versehen, welche im Sommer willkommenen Schatten spenden können. Zu sehr darauf bauen würden wir aber nicht, da die Bepflanzung nicht allzu dicht ist. Ansonsten konnten wir unseren Stellplatz frei wählen und uns ein schönes Stück der Wiese am südlicheren Teil, dem Santa Cruz Loop, sichern. Wichtig zu wissen ist, dass die Preise der Campsites steigen, wenn sie direkt am Strandzugang liegen. Ein Aufpreis, den man sich unserer Meinung nach sparen kann, da die Entfernung nicht wirklich weit ist.

Carpinteria State Beach – Ausstattung und Komfort

Wie schon häufig erlebt auf den Campgrounds der State Parks und National Parks, sollte man nicht mit Luxus oder zu viel Komfortausstattung rechnen. So ist es auch am Carpinteria State Beach Campground.

Im Vergleich zu den Zeltplätzen in Europa hingegen, ist die Ausstattung gar nicht übel. Auch hier hat jeder Stellplatz einen Picknicktisch und eine Feuerstelle oder einen Grill. Außerdem kann das eigene Fahrzeug direkt am Zelt geparkt werden, sodass man die Campingausrüstung nicht weit zu tragen hat.

Chevrolet Malibu parkt auf dem Carpinteria State Beach Campground
Unser Auto konnte direkt neben der Tentsite abgestellt werden

Bezüglich des Lagerfeuers in der Feuerschale sollte man aber dringend die lokalen Informationen einholen, ob dieses aktuell erlaubt ist. Kalifornien leidet ja immer wieder unter verheerenden Waldbränden.

Ansonsten ist natürlich der direkte Strandzugang ein Vorteil, welchen nicht jeder Platz in der Gegend zu bieten hat. Zusätzlich gibt es ein Visitor Center des Strandes und einen Kiosk mit nahegelegener Wifi Zone. Zwischen den beiden südlichsten Loops, Santa Rosa und San Miguel (beide für RV’s), steht noch ein Amphitheater welches für Veranstaltungen aller Art genutzt werden kann.

Carpinteria State Beach Campground – Sanitäranlagen

Wir hatten nicht wirklich große Erwartungen oder Anforderungen an die Sanitäranlagen des Carpinteria State Beach Campground wurden aber nicht enttäuscht. Jeder der Loops verfügt über jeweils ein eigenes Sanitärgebäude, in welchem nicht nur die Toiletten, sondern auch Duschen untergebracht sind. Das ist schonmal sehr gut und vor allem funktionierten sie ohne Duschmünzen.

Carpinteria State Beach Campground – Unser Fazit

Am Ende unseres persönlichen Erfahrungsberichtes zum Carpinteria State Beach Campground angelangt, bleibt uns nur noch zu sagen, dass uns der Platz sehr gut gefallen hat. Überzeugt hat uns vor allem die direkte Nähe zum Pazifik, was für traumhafte Fotos des Sonnenuntergangs sorgte.

Sonnenuntergang am Carpinteria State Beach Campground
Traumhafter Sonnenuntergang an der Pazifikküste Kaliforniens

Aber auch die gute Ausstattung der Tentsite mit Picknicktisch ist wieder einmal Gold wert gewesen um nicht auf dem Boden sitzen zu müssen. Mit den Sanitäranlagen waren wir ebenfalls sehr zufrieden und konnten uns dort sogar duschen.

Lediglich die Kosten des Campgrounds lagen mit 45 Dollar für eine Nacht wirklich sehr hoch. Aber das sind nunmal die Preise an der kalifornischen Küste. Günstiger als ein Motel sollte es aber immer noch sein. Wir können den hier beschriebenen Campground weiterempfehlen, vor allem, wenn man vor einem Tag in Los Angeles noch einmal gemütlich am Strand einen tollen Sonnenuntergang beobachten möchte.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar