Reisetipp Albanien: Burg Lekuresi in Saranda

Reisetipp Albanien: Burg Lekuresi in Saranda

Während unserer Reise durch das abenteuerliche Albanien haben wir viele verschiedene Burgen besucht und kennenlernen dürfen. Von entlegenen Festungsanlagen wie beispielsweise der Festung von Porto Palermo bis hin zu den Burgen über den albanischen Städten Berat oder Gjirokastra. Burg Lekuresi in Saranda ist allerdings auf andere Art und Weise besuchenswert.

Die Festung von Porto Palermo ist eher ein Bollwerk denn eine Burg
Mehr zu unserem Besuch auf der Burg von Gjirokasta

Mehr zu unserer abenteuerlichen Reise durch Albanien findet man in unserem ausführlichen Reisebericht.

Nach unserer Ankunft in Saranda, der Hafenstadt im Süden des Landes, nutzten wir den angebrochenen Tag noch für einen Besuch auf Burg Lekuresi hoch über der Stadt. Uns hat vor allem der Blick auf das Mittelmeer und die nahegelegene Insel Korfu begeistern können. Daher stellen wir nun die Burg Lekuresi als Reisetipp Albanien vor.

Die Burg von Lekuresi im Überblick

Homepage:Uns ist keine offizielle Homepage bekannt.
Beste Jahreszeit:Frühling bis Herbst. Uns hat es im Spätsommer sehr gut gefallen.
Fakten und Zahlen:– Erbaut im Jahr 1537 durch Sultan Suleiman
– Strategisch wichtiger Punkt über den Dächern Sarandas
Unsere Highlights:– Die Aussicht von den Burgmauern auf Saranda, das Mittelmeer und die griechische Insel Korfu

Allgemeines zur Burg Lekuresi

Die Burg hoch über der Stadt Saranda im Süden Albaniens trägt ihren Namen, weil sie im gleichnamigen Ort Lekures liegt. Die Burg von Lekuresi thront dabei in luftiger Höhe über Saranda. Von den Wällen hatte man früher genauso wie heute einen weiten Blick auf die Umgebung. Die Burg stand somit an einem strategisch besonders wichtigen Punkt.

Sultan Suleiman ließ die Festung im Jahr 1537 errichten, da er die griechische Insel Korfu attackieren wollte und dazu den Hafen sowie die Bucht von Saranda kontrollieren musste. Außerdem konnte so die bedeutende Straße nach Butrint überwacht werden.

Früher von strategischer Bedeutung, heute schön anzusehen. Der Blick auf Saranda von Burg Lekuresi aus gesehen.
Früher von strategischer Bedeutung, heute schön anzusehen. Der Blick auf Saranda von Burg Lekuresi aus gesehen.

Heute findet man innerhalb der Verteidigungsanlagen diverse touristische Einrichtungen, wie zum Beispiel das Restaurant Kalaja e Lekuresit. Doch anders als beispielsweise in Gjirokastra, wo uns die Mauern und Bauwerke gut gefallen haben, lockt hier eher die tolle Aussicht auf Saranda und die Bucht.

Es war wenig los auf Burg Lekuresi bei unserem Besuch
Es war wenig los auf Burg Lekuresi bei unserem Besuch

In unmittelbarer Nähe findet man übrigens auch den Leuchtturm von Saranda.

Wie kommt man zur Burg Lekuresi und wo kann man parken?

Die Burg Lekuresi liegt über der Stadt von Saranda im Süden von Albanien. Direkt am Ufer des Mittelmeeres. Die griechische Insel Korfu liegt in direkter Sichtweite.

Die griechische Insel Korfu ist von Burg Lekuresi aus gut zu sehen
Die griechische Insel Korfu ist von Burg Lekuresi aus gut zu sehen

Die Burg ist mit dem Auto erreichbar. Dazu biegt man auf Höhe des Restaurants Antemis von der großen Hauptstraße Rruga Skenderbeu in Richtung Burgberg ab. Von da an windet sich eine enge Straße in Serpentinen den Berg hinauf bis man vor der Burg Lekuresi ankommt.

Parken kann man dann unterhalb der Festung, sodass man die letzten Meter hinauf zu Fuß zurücklegen muss. Schon vom Parkplatz aus hat man einen ersten Ausblick auf die Stadt unter einem. Und auch die, für Albanien leider so typischen, Betonbunker findet man hier in großer Vielzahl.

Unser Besuch der Burg Lekuresi hoch über Saranda

Wie bereits zu Beginn geschrieben, nutzten wir nach unserer Ankunft in Saranda, den Nachmittag für eine Erkundung der Burg Lekuresi hoch über der Stadt. Mit unserem Allrad-Mietwagen, einem Dacia Duster, schlengelten wir uns die Serpentinen hinauf bis zum Parkplatz vor der Burg. Doch keine Angst, die Zufahrtsstraße ist geteert und man benötigt keinen Allradantrieb um zum Ziel zu kommen. Auch Reisebusse meistern diese Strecke. Aber vor allem die hohe Bodenfreiheit des Dusters hat sich des Öfteren als nützlich erwiesen. Vor allem bei den vielen Schlaglöchern auf manchen Straßen.

In Serpentinen windet sich die Straße von Saranda kommend hoch zur Burg Lekuresi
In Serpentinen windet sich die Straße von Saranda kommend hoch zur Burg Lekuresi

Oben am Burgberg angekommen, sahen wir schon die ersten Betonbunker. So viele auf einem Fleck wie hier, haben wir bislang auf unserer Reise noch nicht gesehen. Ist ja aber auch ein strategisch wichtiger Punkt gewesen.

Einer der für Albanien so typischen Betonbunker über Saranda nahe der Burg Lekuresi
Einer der für Albanien so typischen Betonbunker über Saranda

Wir betraten die Burganlage und genossen vor allem die vielen verschiedenen Blicke auf die Umgebung. Man kann von Burg Lekuresi aus wirklich weit blicken. Sei es aufs offene Meer hinaus, hinunter auf Saranda oder auf die griechische Insel Korfu. Doch auch auf die Felder im Hinterland kann man einen Blick werfen, bis sie in die Berge im Landesinneren übergehen.

Auch der Blick ins Hinterland von Saranda ist durchaus sehenswert
Auch der Blick ins Hinterland von Saranda ist durchaus sehenswert

Mit uns waren nur relativ wenige Besucher auf der Burg und die touristischen Einrichtungen, wie beispielsweise das Restaurant waren nur wenig bis kaum besucht, sodass an den Aussichtspunkten kein Gedrängel entstehen konnte.

Nach einiger Zeit hatten wir uns an der Szenerie satt gesehen und gingen zurück zu unserem Auto um noch vor Anbruch der Dunkelheit wieder an unserem Ferienapartment anzukommen.

Unser persönliches Fazit zur Burg von Lekuresi

Wie schon berichtet, lohnt sich Burg Lekuresi weniger aufgrund der Festungsanlagen oder der Historie, sondern vielmehr wegen der tollen Ausblicke auf die Umgebung.

Die Aussicht von der Burg Lekuresi ist einfach gigantisch gewesen. Im Hintergrund sieht man die griechische Insel Korfu.
Die Aussicht von der Burg Lekuresi ist einfach gigantisch gewesen. Im Hintergrund sieht man die griechische Insel Korfu.

Von denen waren auch wir sehr angetan und haben viele davon auf Fotos versucht festzuhalten. Unsere besten Bilder haben wir natürlich in diesem Beitrag veröffentlicht. Zusammenfassend können wir einen kurzen Besuch von Burg Lekuresi über Saranda weiterempfehlen. Vor allem am Abend zum Sonnenuntergang wird es hier besonders schön sein. Doch auch tagsüber hat man einen tollen Blick auf das Mittelmeer.

Weitere Reisetipps in Albanien

Schreibe einen Kommentar